Aug 12 30

Da Wechseldatenträger – vor allem USB-Sticks – in vergangener Zeit häufig als überträger lässtiger Computerviren zweckentfremdet wurden möchte ich in dem folgendem Tutorial darstellen, wie sich Wechseldatenträger über die AutoPlay-Funktion automatisch mit Hilfe von Microsoft Security Essentials auf Viren hin überprüfen lassen.

Microsoft Security Essentials heruntenladen und installieren.

Anschließend mseautoplay.zip herunterladen und extrahieren und das im Ordner enthaltene VBScript msescan.vbs in das Windowsverzeichnis kopieren:

Nun Doppelklick auf mseautoplay.reg. Es werden nun die nötigen Anpassungen an der Windowsregistrierungsdatenbank vorgenommen.

Voilà. Die Scanfunktion von Microsoft Security Essentials erscheint nun im AutoPlay-Dialog

… und funktioniert auch einwandfrei …

Nun müssen wir das ganze nur noch automatisieren. Hierzu in der Windows Systemsteuerung das Menu Automatische Wiedegabe öffnen …

… und für Gemischte Inhalte die AutoPlay-Funktion Scan for Viruses & Malware mit Microsoft Security Essentials auswählen und die Einstellung anschließend über den Button Speichern sichern.

Geschaft. Nun werden Wechseldatenträger mit „gemischten Inhalt“ beim einlegen automatisch auf Viren hin überprüfen. Sollte diese nützliche Funktionalität eines Tages nicht mehr benötigt werden, einfach das VBScript msescan.vbs aus dem Windowsverzeichnis wieder lösen und die getätigten Registrierungsänderungen mit Hilfe der dritten Datei undo.reg wieder entfernen.

written by d45id \\ tags: , , , , , , , , ,